Recht auf Stadt Forum in Leipzig: Mietenwahnsinn_stoppen lädt am 21.April zu einem Treffen

Im Rahmen des RechtaufStadt Forums in Leipzig lädt Mietenwahnsinn stoppen am Samstag, 21.4., um 20 Uhr (Raum wird noch bekannt gegeben) zum Treffen ein:

Wie geht es weiter mit bundesweiten Aktivitäten zum Thema Wohnen?

Bezahlbares Wohnen gehört zu den aktuell drängendsten sozialen Fragen. Fast überall haben organisierte Mieter*innen-Proteste und Recht-auf-Stadt-Netzwerke dafür gesorgt, das diese Frage wieder auf der politischen Agenda steht. In vielen Städten wurde auch einiges bewegt. Und doch fehlt der Bewegung die Breite, um die Stadt und Wohnungspolitik vom Kopf auf die Füße zu stellen. Seit ihrer Gründung vor einem Jahr hat die Kampagne Mietenwahnsinn_stoppen versucht, die Mobilisierungen verschiedener Spektren und Städte miteinander zu verbinden. Gerade auf der Bundesebene ist ein koordiniertes Vorgehen nötig, denn eine radikal andere Wohnungspolitik ist nur dort umzusetzen. Wir laden zu diesem Treffen ein, um konkrete Kampagnenideen zu diskutieren und Möglichkeiten zu besprechen, wie sich das ändern kann.