Mietenwahnsinn stoppen Potsdam: Jam the City

Wie andernorts ringen auch wir in Potsdam mit der schleichenden Verdrängung aller Nichtwohlhabenden aus der Stadt: steigende Mieten, Ausverkauf öffentlicher Liegenschaften und ein preussifizierter Umbau der Innenstadt sind unser Problem. Dagegen hat sich das Bündnis Stadtmitte für Alle gegründet, das die Kampagne Mietenwahnsinn stoppen unterstützt.

Am Aktionstag der Kampagne „Mietenwahnsinn Stoppen“ fand die Aktion „Jam the City“statt mit der wir zum 5. Mal den Alten Markt okkupiert haben, um unsere Anliegen deutlich zumachen.

Info hier:http://stadtmittefueralle.de

Es geht vorrangig darum, die dort stehende FH vor dem Abriss zu bewahren. Die Aktionsreihe „Platz nehmen“ steht gegen die Auslöschung der DDR Architektur aber v.a. gegen den Verkauf dieser zentralen öffentlichen Liegenschaft. Anstelle der geplanten Stadtvillen in historischer Fassade wollen wir in der Stadtmitte diesen Raum erhalten und als Ort der vielfältigen Begegnung, für kreatives Arbeiten ohne Renditedruck, und für bezahlbares Wohnen entwickeln.

Den Aufruf und die Forderungen der Kampagne finden wir richtig und hilfreich, den allgemeinen Kontext unserer Aktionen in den Blick zu bekommen und der Individualisierung und Normalisierung des Mietenwahnsinns etwas entgegen zu setzen. Das fanden auch die interessierten Leute gut, die an während des Aktionstags vorbeikamen und die Flyer mitnahmen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.